Skip to main content

Produkte

 

Um Ihre Kunden bestens beraten zu können, benötigen Sie als freier Vermittler eine breite Produktpalette. Bei [pma:] haben Sie Zugriff auf mehr als 400 Produktpartner, exklusive Konzepte und spezielle Tarife. [pma:] ist die Schnittstelle zwischen Ihnen und den Produktpartnern. [pma:] hilft Ihnen, in der Masse die Klasse zu finden. Und somit immer das Richtige für Ihre Kunden.

 

[pma:] bietet Ihnen eine umfassende Produktwelt in allen Sparten: Leben, Kranken, Sach und Kapitalanlagen. Hier finden Sie eine Übersicht der Produkte sowie Produktpartner.

     

Der Spartenbereich Kapitalanlagen teilt sich wie folgt auf:

Bausparen

Bausparen ist eine sehr ruhige und altbekannte Möglichkeit, Eigenkapital für den Erwerb von Wohneigentum anzusparen. Inzwischen gibt es viele Spielarten und Tarife, die wir als [pma:] nicht abbilden können und wollen. Vielmehr haben wir uns auf einige Kerngesellschaften konzentriert. Für andere Gesellschaften rufen Sie uns einfach an.

 

Was ist Bausparen denn genau?

Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, den der Anleger (Bausparer) mit einer Bausparkasse abschließt. Er wird hauptsächlich für die Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen eingesetzt. Die vertraglich vereinbarte Bausparsumme wird zu einem vertraglich festgelegten Prozentsatz angespart. Der bis zur abgeschlossenen Vertragssumme fehlende Teil wird bei Zuteilung des Bausparvertrags als Bauspardarlehen gewährt, so dass der Bausparer bei Zuteilung über die volle Bausparsumme verfügen kann. Der Bausparer hat einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen, der sogar vererbbar ist. 

Der Bausparvertrag ist eine Anlageform für die vermögenswirksamen Leistungen, zur Gewährung der Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie

Der Bauspartarif bestimmt die Zinssätze (Sparzins und Darlehenszins), die Ansparzeit, die Tilgungszeit, eine eventuelle Mindestvertragsdauer, das Mindestguthaben bei Zuteilung, die Regelspar- und Tilgungsbeiträge und die Abschlussgebühr bereits bei Vertragsabschluss. Bausparkassen bieten unterschiedliche Bauspartarife an, z.B. Standardtarife, Schnellspartarife, Langzeittarife, variable Tarife. Die Laufzeit eines Standardtarifs beträgt zwischen 18 und 20 Jahren, davon sind etwa 8 Jahre Ansparzeit. 

Die drei Phasen

Bausparen teilt sich in die Ansparphase, die Zuteilung und die Darlehensphase auf. Eine sehr gute Erklärung der einzelnen Phasen findet man bei Wikipedia

Neue Geschäftsmodelle

Zu den drei Phasen kommt in neuer Zeit als Geschäftsmodell der Verkauf von Bausparverträgen hinzu. Ähnlich wie bei Versicherungen können [pma:]-Makler die Bausparverträge der Kunden einwerten und ggf. zu einem höheren Preis verkaufen, als die Kunden bei einer Kündigung oder einem Split von Ihrer Kasse bekommen würden. Dieses Geschäftsmodell ist sehr neu und befindet sich zurzeit in der Prüfung durch das Team KA.

     

Direktimmobilie

Vielleicht haben Sie Kunden, die eine Direktimmobilie suchen und hatten bisher noch keine vernünftige Lösung.
Im Bereich der Direktimmobilien gibt es Anbieter, die den Markt über die einschlägigen Immobilienportale sondieren und Ihnen diese dann ungeprüft anbieten.
Das ist nicht der Anspruch der [pma:]. Gerne sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen und Ihren Kunden weiter.

     

Edelmetalle
Edelmetalle sind Metalle, die besonders korrosionsbeständig sind. Einige Edelmetalle, zum Beispiel Gold und Silber, sind deswegen seit dem Altertum zur Herstellung von Schmuck und Münzen in Gebrauch. Im Laufe der letzten vier Jahrhunderte wurden die Platinmetalle und Palladium entdeckt, die eine ähnliche Korrosionsbeständigkeit wie Gold zeigen.
Hinweis: Edelmetalle sind Spekulationsobjekte mit schwankenden Kursverläufen.

Festgeld

Festgeld sind kurz- bis mittelfristige Geldanlagen bei Kreditinstituten, bei denen die Laufzeit oder Kündigungsfrist mindestens einen Monat beträgt.

Fonds-Vermögensverwaltung

Fonds haben in den letzten Jahren immer mehr Vertrauen bei den Privatanlegern gewonnen. 

Die Vermögensverwaltung auf Fondsbasis wird deshalb mittlerweile von zahlreichen Banken, Versicherungen und unabhängigen Vermögensverwaltern angeboten. Im Gegensatz zum klassischen Vermögensverwalter investiert die Fonds-Vermögensverwaltung nicht direkt in Aktien oder Rentenpapiere, sondern ausschließlich in Investmentfonds.
Hier ist eine Anlage auch bereits mit kleineren Beträgen möglich. Es werden meist drei bis fünf verschiedene Depottypen (z. B. ein sicherheitsorientiertes, begrenzt risikobereites oder spekulatives Depot) angeboten, je nachdem, welches Risiko ein Anleger eingehen möchte. 

Wie können Sie Ihrem Kunden bequem helfen und langfristig Geld verdienen? 

Wir geben Ihnen und Ihrem Kunden eine hervorragende Vermögensverwaltung in Fonds an die Hand

 

Die Herausforderungen:

  • ständige Marktveränderungen
  • große Produktvielfalt
  • fortschreitende Regulierung 
  • und anspruchsvolle Kunden. 


Schaffen Sie Effizienz.
Schaffen Sie Struktur.
Schaffen Sie Zukunftssicherheit. 

Anstelle von Anlageempfehlungen in einzelne Fonds können Sie mit Portfolio-Lösungen Ihren Beratungsansatz strukturieren und den Administrationsaufwand erheblich vermindern. 

     

Geschlossene AIF (Investment-KG)

Geschlossene Fonds werden mit einem bestimmten Fondsvermögen für ein vorher festgelegtes Projekt aufgelegt. Die Anzahl der Fondsanteile ist begrenzt. Geschlossene Fonds können zum Beispiel in Immobilien, Privat Equity, Erneuerbare Energien, Container oder Flugzeuge investieren. Die Investition ist zeitlich befristet. Sobald alle Anteile verkauft sind, gibt die Fondsgesellschaft keine weiteren mehr aus. Der Fonds wird "geschlossen".
Die Fondsanteile sind weniger liquide als bei offenen Fonds, da Anleger während der Laufzeit keinen grundsätzlichen Anspruch auf Rücknahme durch den Emittenten haben.
Bitte beachten Sie, dass Sie für die Beratung wenigstens die Genehmigung nach § 34f (2) GewO haben müssen.
Bei Fragen sprechen Sie gerne das Team Kapitalanlagen an.

     

Investmentfonds

Wir bieten Ihnen den Zugang zu mehreren großen Fondsplattformen und KAGs. Dort können Sie die Depots Ihrer Kunden führen und Sie bei ihren Investments unterstützen. 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sie als §34f-Vermittler ausschließlich Investmentfonds beraten dürfen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kunden in den von ihnen betreuten Depots keine anderen Wertpapiere lagern (wie z.B. Aktien, Schuldtitel oder gar Derivate). Sollte dies doch der Fall sein, dann dokumentieren Sie bitte bei jeder Beratung in diesen Depots, dass sie keine Aussagen zu den anderen Wertpapieren getroffen haben! 

Erweitertes Serviceangebot ohne Genehmigung nach § 34f GewO

Kaum ein Bereich hat in den letzten Jahres so viele Änderungen erfahren wie der der Kapitalanlagen. Man spricht nicht mehr nur von einer Regulierungswut, sondern mittlerweile sogar von einem Regulierungswahn. Leider ist hier ein Ende noch nicht abzusehen. Gerade  geht aktuell z. B.  MiFID II in die entscheidende Phase. Die regulatorischen Anforderungen an die Beratung der Kunden werden noch einmal deutlich verschärft. U. a. ist eine laufende Betreuungspflicht der Kunden ab 2016 vorgesehen. 

Hierauf reagieren wir mit einem weitergehenden Serviceangebot, welches wir Ihnen nachfolgend vorstellen. 

Sie haben Kunden mit Investmentbestand aber nicht die Genehmigung nach § 34f GewO, so dass Sie von Gesetzes wegen keine Beratung in diesem Bereich durchführen dürfen?
Wir haben eine einfache und vor allem rechtssichere Lösung für Sie: Wir kaufen Ihnen Ihre Investmentfondsbestände ab und partizipieren Sie trotzdem die nächsten drei Jahre weiter an den erwirtschafteten Erträgen.
Ihre Vorteile:
• Ihre Kunden werden durch uns qualifiziert in Ihrer Geldanlage betreut.
• Sie partizipieren nicht nur am Bestand sondern auch an der Optimierung und dem Ausbau des Bestandes.
• Sie erhalten selbstverständlich absoluten Kundenschutz, Ihr Kunde bleibt Ihr Kunde. Sie verlieren Ihre Kunden nicht an eine Bank oder einen Mitbewerber. 

Außerdem: 

Sie benötigen in bestimmten Einzelfällen im Bereich der Geldanlage, der Finanzierung oder des Immobilienerwerbs die Unterstützung eines Spezialisten? 

Ihnen steht für diesen Fall ebenfalls ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenden Sie sich gerne an das Team Kapitalanlagen.

     

Privatkredite

Ein Privatkredit ist ein Konsumentenkredit an Privatpersonen zur freien Verwendung (Kfz-Finanzierung, Möbelkauf, Ausgleich Dispositionskredit).

     

Immobiliarkredit

Die [pma:] bietet Ihren Maklern ein breites Portfolio von Banken und Versicherungen, bei denen Sie die Finanzierungswünsche Ihrer Kunden platzieren können.  

Egal ob es sich dabei um einen Bau-, Kauf, eine Anschluss-/Umfinanzierung, oder eine Modernisierung  handelt, die notwendige Unterstützung bieten wir Ihnen selbstverständlich an. Um Ihnen dabei einen standardisierten Ablauf bei einer gleichzeitig hohen Beratungsqualität bieten zu können, nutzen wir üblicherweise die marktführenden Plattformen zur Abwicklung, haben aber auch einen direkten Kontakt zu Banken.

     

Gewerbliche Geldanlage, Finanzierung, Leasing

Im Bereich der Geldanlage, der Finanzierung oder auch des Leasings für Gewerbetreibende und Freiberufler steht pma und Ihren Maklern eine einzigartige Ausschreibungsplattform zur Verfügung. 

Hier erhalten Sie maßgeschneiderte Angebote und Top-Konditionen von Banken, Sparkassen und Leasinggesellschaften – einfach, bequem und online

Angebote für Kredite, Leasing oder Geldanlagen einholen, vergleichen und den passenden Finanzpartner für Ihre Kunden finden.

 

 


PARTNER